[Foto]

Das Wandern ist des Bernhards Lust

Gestern bin ich von Queenstown nach Mt. Cook Village gefahren. Nachdem das Wetter traumhaft war, habe ich mich gleich zu einer Wanderung aufgemacht – wie so oft in letzter Zeit.

Diesmal hat mich die vierstündige Wanderung ins Hooker Valley geführt, von wo man phantastische Blicke auf den Mt. Cook (mit 3754 Metern Höhe der höchste Berg Neuseelands) hat.

[Foto]

Hooker Valley

[Foto]

Mt. Cook

Am Rückweg sind meine Beine dann schon ziemlich schwer geworden, wodurch mir erst so richtig bewusst geworden ist, wie oft ich eigentlich in letzter Zeit wandern war: Von zwei Tagen mit nur kürzeren Stadtspaziergängen und einem Tag Kajaken abgesehen, war ich in den letzten vierzehn Tagen immer wandermäßig aktiv. Im gesamten Monat Dezember war ich an 21 Tagen (!) durchschnittlich jeweils rund vier Stunden (!) wandern. Wenn man bedenkt, dass ich an den restlichen zehn Tagen einen ausgedehnten, halbtägigen Stadtspaziergang in Christchurch sowie an sieben Tagen kleinere Spaziergänge (zwischen einer halben und zwei Stunden) gemacht habe und eben einen Tag lang Kajaken war, bleibt nur noch ein echter Ruhetag übrig, an dem ich nur Bus gefahren und in der Jugendherberge gesessen bin. Ich kann also getrost sagen, dass ich meine Zeit in Neuseeland sehr gut genützt habe.

Leider geht mein Aufenthalt hier in Neuseeland nun langsam zu Ende – ebenso wie das Jahr 2008; letzteres jedoch noch etwas früher (insbesondere für mich, so nahe an der Datumsgrenze). Ich wünsche daher allen schon jetzt ein gutes neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.