[Foto]

Brrr …

Mein Gott, ist das kalt hier! Nach der tropischen Hitze auf den Cookinseln ist der Winter in New York eine gehörige Umstellung. Ich trage (mehr oder weniger) alle mir zur Verfügung stehenden Schichten an Kleidung – und trotzdem ist mir noch kalt. Zum Glück gibt es da ja noch mein Handtuch …

[Foto]

New York Stock Exchange

Ich habe meine knapp fünf Tage in New York sowohl für touristische als auch "alltägliche" Aktivitäten genützt: Ich habe

  • einen Spaziergang im verschneiten Central Park gemacht (eh klar),
  • mir zwei Broadway-Musicals angeschaut, aber auch
  • einige Besorgungen erledigt (z.B. verloren gegangene oder beschädigte Ausrüstung ersetzt) und
  • mir beim Friseur die Haare schneiden lassen.

[Foto]

Blick von der Staten Island Ferry auf Downtown Manhattan

[Foto]

Freiheitsstatue

[Foto]

Squirrel im Schnee

[Foto]

Turtle Pond

Insgesamt gesehen habe ich mich in New York wieder sehr wohl und heimisch gefühlt – selbst zweieinhalb Jahre nach meinem letzten Besuch und über fünf Jahre nach meinem Auslandssemester.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.