[Foto]

Abenteuer Quad-Fahren

Nun ist auch meine zweite Woche als Freiwilliger beim Volcán Arenal zu Ende, und im Wesentlichen hat sie sich nicht von der ersten Woche unterschieden. Ich habe allerdings ein Detail meiner Arbeit noch nicht erwähnt: den Transport zwischen Ranger-Station und Park – und der kann sehr abenteuerlich sein.

Von der Ranger-Station bis zum Parkeingang sind es nämlich rund drei Kilometer, also zu weit zum Gehen (vor allem am Nachmittag, wo unsere Arbeitszeit nur zwei Stunden betragen hat). Meist sind wir also von einem Park-Ranger mit dem Auto transportiert worden. Manchmal war jedoch kein Auto verfügbar, uns es musste ein Quad ran (vor allem für Transporte etwas weiter in den Park hinein, über Wanderwege). Dies konnte etwas abenteuerlich werden, wie die folgende Hitliste meiner abenteuerlichsten Quad-Fahrten zeigt:

  1. Zu fünft auf einem Quad (und das gleich bei meiner ersten Fahrt!).

    Jetzt mag sich vielleicht mancher fragen, wie das funktionieren mag? Ganz einfach: Einer lenkt, ein zweiter sitzt hinter dem Lenker, zwei weitere sitzen rechts und links am hinteren Gepäcksträger über den Kotflügeln – und der Fünfte am vorderen Gepäcksträger! Dass dabei die zulässige Höchstbelastung von 60 kg je Gepäcksträger hoffnungslos überschritten wird, hat keinen wirklich gestört.

  2. Zu dritt auf einem Quad, allerdings mit einer großen Holzkiste am hinteren Gepäcksträger.

    In diesem Fall sitzt (neben dem Lenker, dem natürlich ein "normaler" Platz gebührt) einer in der Holzkiste, und der zweite wieder am vorderen Gepäcksträger.

  3. Nur zu zweit auf einem Quad, dafür mit einer Kettensäge am hinteren Gepäcksträger, was das Festhalten zur haarigen Angelegenheit werden lassen kann.

[Foto]

Palmenfrüchte

An meinem zweiten freien Tag war ich übrigens noch bei den "Puentes Colgantes" (also den Hängebrücken), einem netten Naturreservat in der Nähe des Parks.

[Foto]

[Foto]

Puentes Colgantes

Morgen breche ich dann zu einem Schildkrötenprojekt an der Karibikküste auf – ohne Strom, und dementsprechend auch ohne Internet. Mit einem baldigen Update ist also eher nicht zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.