[Foto]

Gemischte Gefühle

Ich weiß nicht so recht, was ich von Toronto halten soll. Einerseits ist die Stadt touristisch gesehen nicht so aufregend, anderseits habe ich (nachdem ich bei Freunden übernachte, die hier leben) auch ein wenig in das "Alltags-Toronto" hineinschnuppern können, was mir sehr gut gefallen hat.

Einen Tag lang bin ich durch die Stadt spaziert, deren Zentrum von den typischen Wolkenkratzern dominiert wird. Am außergewöhnlichsten war wohl noch die Casa Loma ("Haus am Hügel"), ein protziges Schloss, dass sich ein Finanzmagnat am Beginn des 20, Jahrhundert hat hinstellen lassen (und in dem er dann nur zehn Jahre gewohnt hat, bevor er pleite gegangen ist).

[Foto]

CN Tower

[Foto]

Old City Hall


[Foto]

[Foto]

Casa Loma

[Foto]

Downtown Toronto

Mit meinen Freunden war ich unter anderem am Ufer des Lake Ontario radfahren, was mir sehr gut gefallen hat. Der Blick von Humber Bay in Richtung Downtown hat mich überraschenderweise sogar ein wenig ans Radfahren auf der Donauinsel erinnert – auch wenn die Neue Donau kein See und die Donaucity bzw. der Donauturm nicht so hoch wie die Wolkenkratzer bzw. der CN Tower in Toronto sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.