[Foto]

NP Mljet

[Foto]

Knapp zwei Fährstunden von Dubrovnik entfernt liegt die Insel Mljet, auf der sich ein kleiner Nationalpark befindet, der zum Radfahren, Wandern und Baden einlädt.

Im Gegensatz zur Altstadt von Dubrovnik ist die Insel Mljet auch eher bei einheimischen Touristen, die dorthin zum (Sonnen-)Baden fahren, beliebt. Auf der Insel befinden sich nämlich zwei (Salzwasser-)Seen, die kreativerweise Veliko Jezero bzw. Malo Jezero (Großer bzw. Kleiner See) heißen. An letzterem befindet sich sogar ein kleiner Strand, der zumindest sonntags recht gut gefüllt war.

So habe ich mich auch, nachdem das "Pflichtprogramm" der Besichtigung des kleinen Benediktinerklosters auf der Insel Svete Marije im Veliko Jezero (die daher eine Insel im See auf der Insel im Meer darstellt) erledigt war, im Wasser des Veliko Jezero abgekühlt. Das Wasser war zwar bereits ein wenig frisch (offensichtlich zu frisch für die meisten Einheimischen, die nur in der Sonne gelegen sind), aber trotzdem sehr angenehm – und vor allem unglaublich klar.

Alles in allem war es ein ziemlich entspannter Tag auf der Insel Mljet.

[Foto]

Otočić Svete Marije

[Foto]

Malo Jezero

[Foto]

Benediktinerkloster auf Svete Marije

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.