[Foto]

Die Gräuel von Auschwitz

Der heutige Tag war definitiv kein entspannender Urlaubstag: Ich habe einen Besuch im KZ Auschwitz absolviert.

Nachdem mich bereits als Schüler ein Lehrausgang ins KZ Mauthausen geführt hat, habe ich ja ungefähr gewusst, worauf ich mich einlasse. So gesehen haben die Ziegelbauten (im Gegensatz zu den Baracken in Mauthausen) auf den ersten Eindruck ja fast harmlos gewirkt hat – bis man dann einen solchen Bau betreten hat, und genauer gesehen hat, wie dort die Gefangenen gehalten (man kann es nicht anders nennen; Anm.) wurden . Besonders betroffen gemacht haben mich die ausgestellten Habseligkeiten der Insassen: hunderte Töpfe, Brillen, Koffer und – mit Abstand am makabersten und schockierendsten – Tonnen von Haaren.

[Foto]

KZ Auschwitz

[Foto]

Koffer


[Foto]

Giftgascontainer

[Foto]

Krematorium

[Foto]

Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau

Nach einem rund zweistündigen Rundgang ist dann die Tour im Lager II, dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, weitergegangen. Dort stehen zwar nur noch wenige Baracken, aber der Zustand derselben und die unglaubliche Größe des Geländes lassen einen einfach nur noch sprachlos und betroffen zurück.

Alles in allem war der heutige Tag zwar kein angenehmer, aber wohl wichtiger Blick auf dieses dunkle Kapitel der europäischen Geschichte, den jeder zumindest einmal im Leben unternommen haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.