[Foto]

Gemütlich in El Chorro

El Chorro ist ja ein wahres Mekka für Kletterer. Ich habe darauf verzichtet, senkrecht die Felswände hochzuklettern, sondern mich vielmehr auf eine gemütliche Wanderung begeben. Die hat dann allerdings fast sechs Stunden gedauert, sodass manche vielleicht nicht mehr von einem "gemütlichen Tag" sprechen würden.

[Foto]

Ich war aber sehr zufrieden mit meiner Wahl: Zuerst bin ich den Sendero Haza del Río hinaufgewandert, und sogar dann noch ein Stückchen den Sendero de Huma, der um die Sierra de Huma, ein Felsmassiv östlich von El Chorro, herum führt, entlang gegangen. Auf ersterem Weg sieht man immer wieder Kletterer in den Felsen hängen, wobei man sich manchmal (als Außenstehender) wirklich fragt, wie die da bloß hinaufgekommen sind.

[Foto]

Kletterfelsen

[Foto]

Kletterer im Felsen

[Foto]

Iberiensteinbock

Auf dem Rundweg um die Sierra de Huma hat mir dann allerdings ab einer bestimmten Biegung der Wind dermaßen stark ins Gesicht geblasen, dass mir ziemlich kalt geworden ist, und ich mich fürs vorzeitige Umkehren entschlossen habe. Doch auch von dieser verkürzten Route hatte ich schöne Blicke auf die umliegenden Berge. Beim Abstieg ist mir dann auch eine kleine Herde Iberiensteinböcke über den Weg gelaufen.

[Foto]

[Foto]

Sierra de Huma

[Foto]

El-Chorro-Schlucht

Wieder zurück im Ort habe ich die gleich Gelegenheit genützt, um die El-Chorro-Schlucht nochmals genauer unter die Lupe zu nehmen. Vom Ort führt nämlich ein Wanderweg (der früher den Zugang zum – unter Kletterern – offensichtlich legendären, aber mittlerweile gesperrten Caminito del Rey gebildet hat) noch näher an die Schlucht heran. So habe ich auch dort großartige Ausblicke genossen.

2 Gedanken zu „Gemütlich in El Chorro“

  1. Hallo Berhard, ein schöner Bericht von einem interessanten Reiseziel. Berge könntest Du freilich auch etwas näher bei deinem Heimatort finden 🙂
    Das neue Design deines Blogs gefällt mir übrigens ausgesprochen gut. LG Robert

    1. Das mit den Bergen stimmt natürlich, aber ich wollte halt schon sommerliche Temperaturen haben. Leider spielt da halt das lokale Wetter nicht ganz so mit …
      Dein Lob betreffend des Designs gebe ich gerne an WordPress weiter. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.