[Foto]

Jerewan, die moderne Sowjet-Stadt

Das Zentrum von Jerewan wurde zu Sowjet-Zeiten praktisch komplett neu gestaltet. Dementsprechend gibt es keine Altstadt, dafür aber zahlreiche Bauten aus der Sowjet-Zeit. Gleichzeitig wirkt die Stadt aber viel moderner und westlicher als etwa Tbilisi.

So gibt es beispielsweise viele Geschäfte westlicher Ketten, einige Statuen säumen die Straßen, und viele Cafés, Bars und Restaurants warten auf Gäste. Gleichzeitig muss aber auch gesagt werden: Die Sehenswürdigkeit hat Jerewan auch wieder nicht zu bieten.

[Foto]

Surp-Grigor-Lusavorich-Kathedrale

[Foto]

Sowjet-Architektur


[Foto]

Blaue Moschee

[Foto]

Hrazdan-Tal


[Foto]

Tsitsernakaberd (Gedenkstätte für armenischen Genozid 1915–22)

[Foto]

Cascade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.