[Foto]

Aller guten Königsstädte sind drei

Heute habe ich Patan, die letzte der drei Königsstädte (neben Kathmandu und Bhaktapur) besucht. Am treffendsten beschreibt dieses Erlebnis wohl der (nicht nur in Thailand, sondern auch hier in Nepal sehr beliebte) Ausdruck same same, but different (ganz gleich und doch anders).

Ganz wie in Kathmandu und Bhaktapur gibt es auch am Durbar Square in Patan unzählige Tempel. Im Gegensatz zu Kathmandu ist es aber etwas ruhiger und nicht so chaotisch; im Gegensatz zu Bhaktapur sind aber trotzdem recht viele Leute in den Straßen unterwegs.

An den landestypischen Tempel habe ich mich mittlerweile zwar schon ziemlich sattgesehen, aber trotzdem habe ich noch etwas gefunden, was mich beeindruckt hat: Der König hatte mit dem Tusha Hiti einen sehr kunstvollen Badetank!

[Foto]

Patan Durbar Square

[Foto]

Tusha Hiti

[Foto]

Kwa Bahal

Etwas abseits des Durbar Square gibt es dann noch den prachtvollen Kwa Bahal, auch Goldener Tempel genannt, der nicht nur seiner Vergoldung wegen beeindruckt, sondern auch einen kurzen Blick in ein buddhistisches Frauenkloster erlaubt.

[Foto]

[Foto]

Buddhistisches Frauenkloster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.