[Foto]

Zu Gast im Hochsicherheitsgefängnis

In San Francisco betreibe ich Sightseeing in Etappen – und das in einem Sieben-Jahres-Rhythmus: Bei meinem ersten Besuch vor 14 Jahren sind wir lange durch die Stadt spaziert, vor sieben Jahren hatte ich überhaupt nur wenig Zeit, und heute war dann eines der beliebtesten tourstischen Ziele an der Reihe: Alcatraz.

Dieses ehemalige Hochsicherheitsgefängnis ist wirklich sehr interessant zu besichtigen; vor allem die (inkludierte) Audio-Tour ist recht gut gemacht. Man bekommt einen ganz guten Eindruck davon, wie trostlos es gewesen sein muss, dort eingesperrt zu sein. Den Berichten ehemaliger Gefangener zufolge (denn auch solche haben sie für die Audio-Tour engagiert) hat man sich daher an jede Ablenkung geklammert, die sich geboten hat, wie zum Beispiel malen oder musizieren. Allerdings durften längst nicht alle Gefangene sich so die Zeit vertreiben: Nur bei (sehr) guter Führung wurde dergleichen genehmigt.

[Foto]

Zellentrakt

[Foto]

[Foto]

Gärten von Alcatraz

Die andere Seite von Alcatraz war für mich recht überraschend: Es haben auch die Familien der Gefängniswärter auf der Insel gelebt, also auch die Kinder. Die Frauen haben Gärten vor den Gefängnismauern angelegt, und auch die Gefangenen durften Gartenarbeit verrichten (was ebenso eine willkommene Abwechslung war). Das muss ein interessantes Zusammenleben gewesen sein.

[Foto]

Haus des Gefängnisdirektors

Heutzutage ist vieles schon eher am Verfallen (oder überhaupt schon abgerissen), aber das hat auch einen gewissen Charme. Die Gärten werden wiederum seit einigen Jahren intensiv gepflegt und zunehmend wieder angelegt. Auch die Vögel, die ja zuerst auf dieser Felseninsel heimisch waren, siedeln sich wieder an.

[Foto]

Building 64

[Foto]

New Industries Building


[Foto]

Schmuckreiher

[Foto]

Alcatraz

[Foto]

Pier 39

Die Besichtigung der Gefängnisinsel hat schon den ganzen Vormittag in Anspruch genommen. Da ist nur mehr wenig Zeit geblieben für das touristische Pflichtprogramm:

  • Am Pier 39 Fish (Burger) & Chips essen.
  • Mit einem Cable Car durch die Straßen fahren.
  • Die Stadt über die Golden Gate Bridge verlassen.

[Foto]

Cable Car

[Foto]

Golden Gate Bridge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.