Schlagwort-Archive: Wandern

Die Perle Südafrikas

Meine drei Tage in Kapstadt waren fast zu kurz, um die Stadt richtig kennenzulernen. Was ich aber sagen kann ist, dass es für eine andere südafrikanische Stadt schwer sein wird, Kapstadt zu übertreffen: Die Lage zwischen Atlanik und Tafelberg ist großartig, es ist relativ sicher (für südafrikanische Verhältnisse), und es gibt viel zu sehen. Die Perle Südafrikas weiterlesen

Wandern in der Kleinen Luxemburger Schweiz

Meinen letzten Tag in Luxemburg habe ich mit einer Aktivität verbracht, die man vielleicht nicht unbedingt mit diesem Land verbindet, die aber durchaus auch möglich ist (und darüber hinaus auch sehr gut zu meinen Interessen passt): einer (Halb-)Tageswanderung in der Kleinen Luxemburger Schweiz. Wandern in der Kleinen Luxemburger Schweiz weiterlesen

Das Dorf im Loch

Ich verbringe zur Zeit ein verlängertes Wochenende in Luxemburg. Leider heißt das auch, dass der Sommer für mich einen Tag früher geendet hat, denn die Regenfront, die morgen auch in Österreich eintreffen soll, hat Luxemburg bereits heute am späten Vormittag erreicht. Davor war ich noch ein paar Stunden in Luxemburg-Stadt unterwegs (mehr davon in einem späteren Beitrag). Die Zeit des stärksten Regens habe ich für ein frühes Mittagessen und eine Bahnfahrt in den Norden des Landes genützt, wo ich am Nachmittag (nun bereits hinter der Front, bei wieder aufklarendem Himmel) den schönen Ort Esch-Sauer erkundet habe. Das Dorf im Loch weiterlesen

Schnuppertage in den Anden

Eigentlich sollte ich schon seit über einer Woche in den ecuadorianischen Anden unterwegs sein. Wegen Krankheit musste ich jedoch meinen Abflug um eine Woche verschieben, und so sind aus elf Tagen entlang der Allee der Vulkane nur ein paar Tage in Otavalo geworden. Das Wetter hat leider auch nicht ganz mitgespielt, aber trotzdem war es ein nettes Hineinschnuppern, das Lust auf mehr macht. Schnuppertage in den Anden weiterlesen

Zu Gast in der ältesten Republik der Welt

San Marino gilt als pittoreskes Bergdorf. Während die Bezeichnung als Bergdorf wohl etwas übertrieben ist (zumindest was den Berg betrifft), so kann ich die Klassifizierung als "pittoresk" nur unterschreiben. Zu Gast in der ältesten Republik der Welt weiterlesen