Gipfel statt Sattel

Eigentlich sollte heute ja eine (Rad-Aus)Borg/See-Kombo auf dem Programm stehen, aber der täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnete Fahrradverleih war heute geschlossen. Daher musste ich umdisponieren, und bin stattdessen noch einmal wandern gegangen: auf die Gerlitzen (wieder mit Liftunterstützung). Das Stand-up-Paddeln am Nachmittag habe ich mir aber natürlich trotzdem nicht nehmen lassen. Gipfel statt Sattel weiterlesen

Die Burg/See-Kombo

Am Beginn meines Urlaubes sind ja einige Tage mit einer Berg/See-Kombo gestanden. Heute war eine Burg/See-Kombo an der Reihe: Aus nostalgischen Gründen musste ich einfach der Burg Hochosterwitz einen Besuch abstatten. Den Nachmittag habe ich dann dem Ossiacher See (wo sich mein Quartier befindet) gewidmet. Die Burg/See-Kombo weiterlesen

Ein schöner DezSeptembertag im Gschlößtal

Heute früh war es richtig kalt: Selbst im Tal (wenn man bei den knapp 1000 Höhenmetern, auf denen Matrei in Osttirol liegt, noch vom Tal sprechen kann) war die Temperatur nur knapp über dem Gefrierpunkt. Dafür war es aber sehr sonnig. Da konnte ich also nicht anders als mein Auto vom Eis zu befreien, mich warm einzupacken und wandern zu gehen. Ein schöner DezSeptembertag im Gschlößtal weiterlesen

Wintergrüße aus dem Virgental

Heute Nacht hat der Winter in den Bergen rund um Matrei in Osttirol Einzug gehalten: Während es gestern noch praktisch den ganzen Tag geregnet hat, ist der Regen über Nacht offensichtlich in Schnee übergegangen, denn heute Morgen waren die Hänge "angezuckert" und die Gipfel verschneit. Ich habe mich trotzdem nach draußen gewagt und zwei kürzere Wanderungen im Virgental unternommen. Wintergrüße aus dem Virgental weiterlesen

Schluchten und andere Felswände

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt: Eigentlich habe ich heute mit ähnlichem Wetter wie am Vortag gerechnet – und dann hat mich doch tatsächlich ein Sonnenstrahl in der Früh begrüßt. Daher habe ich noch ein wenig Zeit rund um den Großglockner verbracht, bevor ich zu meinen geplanten Wanderungen in Ragga- und Groppensteinschlucht aufgebrochen bin. Schluchten und andere Felswände weiterlesen

Die Großglockner-Hochnebel-Straße

Die letzten beiden Tage habe ich (zum ersten Mal in meinem Leben!) die Großglockner-Hochalpenstraße besucht. Leider hat das Wetter diesmal nicht ganz mitgespielt, und ich habe den Großglockner selbst nicht zu Gesicht bekommen. Nichtsdestotrotz war es ein schöner Ausflug in die Hohen Tauern. Die Großglockner-Hochnebel-Straße weiterlesen

Ein Hoch dem König!

Die letzten beiden Tage habe ich mich den Gebirgsketten des Hochkönigstocks und des Steinernen Meeres zugewandt. Weil ich etwas faul war (und außerdem für den Nachmittag jeweils Regenschauer und Gewitter angesagt waren), habe ich mich für gemütlichere, kürzere Wanderungen entschieden und bin an beiden Tagen mit dem Skilift in die Berge gefahren. So gewinnt man rasch an Höhe, und hat mehr Zeit, die Aussicht von oben zu genießen. Blöd ist nur, wenn man unten etwas vergisst. Ein Hoch dem König! weiterlesen