Schlagwort-Archive: Museen

Bücher, Bücher! (Nicht ganz) hunderttausend Bücher!

Schön langsam muss ich ans Heimfahren denken, daher habe ich mich schön langsam in Richtung Osten aufgemacht: Den ersten Stopp habe ich beim Stift Admont eingelegt; am Nachmittag habe ich schließlich eine Wanderung in der Wasserlochklamm unternommen. Bücher, Bücher! (Nicht ganz) hunderttausend Bücher! weiterlesen

Die Ruinen von Herculaneum

Eigentlich wollte ich heute ja die Halbinsel von Sorrent erkunden, aber da hat das Wetter leider nicht mitgespielt: Es hat geschüttet. Nachdem zumindest für den Vormittag die Wettervorhersage für den nördlichen Golf von Neapel etwas besser war, habe ich mich stattdessen für einen Besuch der Ruinen von Herculaneum entschieden. Die Ruinen von Herculaneum weiterlesen

Das kommunistisch-kapitalistische Saigon

Ich bin zu einer dreiwöchigen Reise durch Vietnam aufgebrochen, die ich in Ho-Chi-Minh-Stadt (dem ehemaligen Saigon) begonnen habe. Wenn man allerdings hier durch die Straßen des Stadtzentrums schlendert, könnte man glatt vergessen, dass man eigentlich in einem der letzten kommunistischen Ländern der Welt gelandet ist. Das kommunistisch-kapitalistische Saigon weiterlesen

Auf Besuch im Atomreaktor

Österreich hat sich als einziges Land der Welt den Luxus geleistet, ein Atomkraftwerk zu bauen und es dann nicht in Betrieb zu nehmen. Deshalb kann man nun (im Rahmen von zwei öffentlichen Führungen pro Woche) einen Blick in einen echten Reaktor werfen, was ich heute mit einer Gruppe von Freunden auch gemacht habe. Auf Besuch im Atomreaktor weiterlesen