[Foto]

Zell am Berg und See

Die Berg/See-Kombo ist zurück! Heute war ich um den und auf dem Zeller See unterwegs.

[Foto]

Zeller See

Den Vormittag habe ich mit einer Wanderung auf dem Thumersbacher Rundweg verbracht. Dabei steigt man von Thumersbach, einem Ort am Seeufer gegenüber von Zell am See, zur sogenannten Erlhofplatte auf. Der Weg dorthin ist zwar meist nicht besonders aufregend (es geht auf Straßen, Forstwegen und Steigen durch den Wald), aber gelegentlich von unterwegs und dann vor allem von oben hat man grandiose Ausblicke über den Zeller See und zum Kitzsteinhorn. Daher habe ich auch dort oben auch eine Mittagspause eingelegt – direkt hinter einem großen Fotorahmen aus Holz, der das Kitzsteinhorn einrahmt und wohl für die Instagram-Generation in die Landschaft gestellt wurde.

[Foto]

Zeller See von der Erlhofplatte

[Foto]

Fotorahmen "Zell am See/Kaprun"

[Foto]

Zell am See

Nach dem Abstieg ins Tal bin ich ans Südende des Sees gefahren, da es dort einen Gratis-Zugang gibt (was offensichtlich beim Zeller See eher die Ausnahme ist). Von dort habe ich dann mit dem Stand-up-Paddle-Board die südliche Hälfte des Sees erkundet und bin bis vor die Uferpromenade von Zell am See gefahren. So habe ich auch ein wenig vom Ort zu Gesicht bekommen, denn von Land aus ist sich die Besichtigung nicht mehr ausgegangen – aber ich denke, der große Trumpf des Ortes ist ohnehin die Lage.

Stattdessen habe ich es mir auf meinem Board gutgehen lassen und mich (nach ein wenig Sonnenbaden) dann auch ins (schon recht frische) Wasser getraut. Im Endeffekt war es aber dann doch angenehm erfrischend, sodass ich kurz vor der Rückkehr sogar noch ein zweites Mal ins Wasser gegangen bin – wer weiß, ob ich heuer noch einmal die Gelegenheit haben werde, in einem See baden zu gehen?

[Foto]

Zeller See

[Foto]

Zell am See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.