[Foto]

Geysers, and Bisons, and (no) Bears! Oh, My!

Auch der Yellowstone-Nationalpark war noch fest im Griff des Winters, zumindest in der Nacht (bei bis zu -7° C). Untertags war es jedoch sonnig und warm, und so konnten wir den ältesten Nationalpark der Welt durchaus genießen.

[Foto]

Porcelain Basin

Der Nationalpark ist sehr facettenreich. Zum einen gibt es zahlreiche vulkanische Aktivität, die sich in Form von Fumerolen, blubbernden Schlammlöchern, heißen Quellen und (natürlich) Geysiren zeigt. Gleichzeitig gibt es aber auch eine sehr vielfältige Tierwelt. Am öftesten anzutreffen sind wohl Bisons und Rehe, aber es gibt zum Beispiel auch Grizzlybären (die uns leider – oder gottseidank? – nicht über den Weg gelaufen sind), Elche und Wölfe.

[Foto]

[Foto]

Norris Geyser Basin


[Foto]

Yellowstone River

[Foto]

Bison

Wir haben verschiedene Regionen des (riesigen) Parks besucht, darunter die Mammoth Hot Springs mit ihren heißen Quellen in Terassenform, das Norris Geyser Basin, und – last, but not least – das Geyser Basin rund um Old Faithful mit zahlreichen Geysiren, von denen wir auch vier ausbrechen gesehen haben.

[Foto]

Canary Spring

[Foto]

Orange Spring Mound


[Foto]

Geyser Basin

[Foto]

Morning Glory Pool


[Foto]

Ausbruch des Lion Geyser

[Foto]

Ausbruch von Old Faithful

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.