[Foto]

Whanganui River per Postauto

An meinem ersten Tag auf der Nordinsel habe ich die Whanganui River Road im Postauto erkundet. Es gibt nämlich die Möglichkeit, beim täglichen Mail Run mitzufahren. So habe ich einerseits Briefträger gespielt, und andererseits einen kleinen Einblick in dieses Flusstal gewonnen.

Bei der Fahrt ins Tal hinein ist mir die Fahrt fast zu schnell gegangen: Wir sind in erster Linie für Postkästen, aber weniger für Fotos stehen geblieben. Es war jedoch sehr amüsant zu sehen, wie kreativ manche dieser Postkästen sind: ein halbes aufgestelltes Kajak, eine alte Mikrowelle (sogar an zwei verschiedenen Stellen), oder auch ein ausgedienter Kühlschrank!

[Foto]

[Foto]

[Foto]

Whanganui River

Am Ende der Straße sind wir dann von einem Freund der Postlerin auf einen Tee eingeladen worden. In dessen Erzählungen über seine Kindheit (u.a. übers Baden im eiskalten Bächlein neben der Hütte, oder über die aus Mehlsäcken genähte Unterwäsche der Kinder) habe ich einen kleinen Einblick ins (frühere) Leben in diesem abgeschiedene Tal gewinnen können. Seine wortreiches Verfluchen der Possums und Hasen hat mir außerdem nochmals vor Augen geführt, was für ein Problem diese eingeschleppten Arten hier in Neuseeland darstellen.

[Foto]

Koriniti Marae

Nach diesem interessanten Exkurs ist die Fahrt wieder zurück gegangen. Diesmal war dann doch Zeit für einen kurzen Stopp unten am Fluss, bei einer alten Kirche in Jerusalem (das Dorf heißt echt so!) und einem Maori-Marae (Versammlungsort) in Koriniti. Bei der Kirche hat mich speziell der mit Maori-Schnitzereien versehene Altar fasziniert, und die vielen Schnitzereien beim Marae waren überhaupt eine Klasse für sich.

[Foto]

Whanganui River

[Foto]

Kirche in Jerusalem

[Foto]

Kirche in Jerusalem

Insgesamt war der heutige Ausflug ein schöner Vorgeschmack auf die dreitägige Kanutour am kommenden Wochenende.

2 Gedanken zu „Whanganui River per Postauto“

  1. Hallo Bernie!
    Haben deinen Link von der Familie Lutz (Sissi und Hans) bekommen.
    Finden solche Informationen Super!
    Wir bereisen heuer ab 14.12.2013 Neuseeland mit dem Wohnmobil und sind für jeden Ausflugstipp oder sonstige Information dankbar!
    Weiterhin einen schönen Urlaub!
    Edith&Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.